Panchakarma-kur

Panchakarma: Das Herz der ayurvedischen Therapie

Der Ayurveda kennt drei für jeden Menschen unterschiedlich ausgeprägte Bioenergien, die „Doshas“, „Vata“, „Pitta“ und „Kapha“, deren Gleichgewicht für Gesundheit und Wohlbefinden sehr wichtig ist. Geraten die drei "Doshas" aus dem Gleichgewicht, kommt es zu Ansammlungen von Schlacken und Toxinen, „Ama“, in den Körpergeweben und -kanälen.

Die gründliche Reinigung des Organismus von „Ama“ ist die allererste Voraussetzung für ein Heilungsprozess.

Die wirksamste Methode zur körperlichen und geistigen Reinigung und Regeneration sowie zur Wiederherstellung des Gleichgewichts der Bioenergien ist Panchakarma-Therapie. „Pancha“ bedeutet „fünf“ und „Karma“ bedeutet „Tätigkeiten“ oder „Vorgänge“, durch die Toxine und Schlacken in unserem Körper gelöst und über Ausscheidungsorgane ausgeschieden werden.

Charaka, der berühmte Ayurveda-Arzt und Philosoph (ca. 400 v. Chr.) beschrieb die Wirksamkeit der Panchakarma-Therapie wie folgt:
„Bei einem Menschen, dessen Verdauungsfeuer gereinigt wurde, wird der Stoffwechsel angeregt, Krankheit verringert und normale Gesundheit aufrechterhalten. Sinnesorgane, Geist und sexuelle Kraft werden erzeugt. Alterserscheinungen treten weniger leicht auf und der Mensch lebt lange frei von Störungen. Deshalb sollte man die Ausscheidungstherapie zeitgemäß und richtig durchführen.“

Die Behandlungen, die wir ambulant in der Zusammenarbeit mit dem H/P Uwe Schewe anbieten, dienen zur Reinigung des Gewebes und der Körperkanäle von Schlacken und störenden Einflüssen.

Eine Reinigung beinhaltet Massagen und Ölungen, um das Gewebe geschmeidig zu machen und festsitzende Stoffe aus den Geweben zu lösen. Danach wird mittels Purgation (Einnahme eines ausgewählten Abführmittels) und Einläufen der Abtransport der Schlacken eingeleitet. Der Kurplan wird immer persönlich festgelegt.

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 0511/2157266. Wir freuen uns auf Sie!